Werkstattrat

Der Werkstattrat der Goldbach Werkstatt Nürnberg arbeitet nach der Werkstätten-Mitwirkungsverordnung (MWVO). Sie basiert auf § 144 Abs. 2 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch – Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen. Sie regelt die Mitwirkung in Werkstätten für behinderte Menschen. Die Verordnung enthält insbesondere Regelungen zur Wahl des Werkstattrats, zu seiner Amtszeit und seinen Aufgaben.

Zusätzlich zur vorgeschriebenen einmaligen Vollversammlung im Jahr bereitet der Werkstattrat eine monatliche Werkstattversammlung vor. In den Versammlungen bearbeiten wir Themen die uns beschäftigen: Termine wie Tag der offenen Tür, Messeauftritt, Märkte, Brandschutz, Freizeiten und so weiter. Themen sind auch: Menschenrechte, Inklusion, Streiten, Liebe, Gesundheit, „wie kann ich mit meinen Kollegen gut zusammenarbeiten?“ Kommunikation und Anderes.

Es gibt auch außerordentliche Versammlungen die auf Anregungen von Werkstattmitarbeitern stattfinden. Hier werden aktuelle Ereignisse aus Nachrichten oder unserem Umfeld behandelt.

tafelbild